Berühmte Mediziner (Universalgelehrte teils auch als Physiker,
Chemiker oder auf anderen Wissenschaftsgebieten tätig), die ihre letzte Ruhestätte in der Paulinerkirche fanden.


Die Veröffentlichung der Porträts erfolgt mit freundlicher Genehmigung der Österreichischen Nationalbibliothek

Wolfgang Meurer
geboren am 13. Mai 1513 Altenberg
gestorben ... Februar 1585
begraben in der Paulinerkirche am 6. Februar 1585
(Den 6 Febr. ist Herr Wolffgang Meurer/ von Altenberg / der Philosophie und Medicin hochbenahmter Doctor, Therapeutices Professor Publicus, der Medicinischen Facultät Decanus, des Grossen Fürsten-Collegii Collegiatus, und Vornehmer des Raths allhier/ ein ansehnlicher/ grundgelehrter/ weitberühmter und sowol umb diese Stadt als löbliche Universität hochverdienter Mann / im 72 Jahre seines Alters/ sanfft und seelig verschieden. Sein Leichnam ist in die Pauliner-Kirche geleget/ und daselbst Ihm zu Ehren ein herrliches Epitaphium auffgerichtet worden.)

Paul Luther
geboren 28. Januar 1533
gestorben 8. März 1593)
begraben in der Paulinerkirche am 11. März 1593
(Den 8 Martii ist Paulus Luther/ Medizinae Doctor, Chur-Fürst Augusti und Christiani, und nach Dero hüchstseeligen Absterben Hertzog Joachimi II. Chur-Fürst zu Brandenburg Leib-Medicus, des sel. Mannes D. Martin Luthers Sohn/ allhier entschlaffen/ und in die Pauliner-Kirche/ wie sein Grab-Stein bezeuget/ zur Erden bestattet worden.)

Philipp Müller
geboren am 11. Februar 1585 Herzberg
gestorben am 26. März 1659
begraben in der Paulinerkirche am 1. April 1659
(und ist den 1. April in der Pauliner Kirchen dem Schoos der Erden anvertraut worden.)
Bildarchiv Austria: Porträt Philipp Müller

Johann Zeidler
geboren am 6. August 1596 Löwenberg/Schlesien
gestorben am 13. November 1645
begraben in der Paulinerkirche am ... November 1645
(Er wurde wie üblich in der Paulinerkirche begraben, woselbst ihm auch ein Monument gesetzt wurde.)
Bildarchiv Austria: Porträt Johann Zeidler

Andreas Rivinus
geboren am 7. Oktober 1601
gestorben am 4. April 1656
begraben in der Paulinerkirche am 9. April 1656
(Und den 9. Hierauff / in der Pauliner Kirchen in seine Ruh-Stadt beygesetzt worden.)
Bildarchiv Austria: Porträt Andreas Rivinus

Johannes Michaelis
geboren am 10. Januar 1606
gestorben am 29. November 1667
begraben in der Paulinerkirche am 4. Dezember 1667
(Johannis Michaelis, der Philosophie und Medicin Hochbenahmten Doctors/ Therapeutices, Professoris Publici, der Medicinischen Facultät Decani, Academiae Decem. Viri, Deroselben / so wohl der Sächsischen Nation Senioris, des Kleinen und Grossen Fürsten Collegii Collegiaten / Chur- und Fürst. Sächs. Hochbestalten Leib Medici, Erb- und Gerichts-Herrns auf Benndorff/ Zu Schuldigem Dienst und Hocherworbenen Ehren In der Gemeinschaft Aller Beständig Recht Gläubigen und Außerwehlten Kinder Gottes Nachgehaltene Leichpredigt Bey Dessen Vornehmen HochAnsehnlichen und Volckreichen Begräbniß zu Leipzig in der Pauliner Kirche / Mittwochs nach dem I. Advent Sonntag den 4. Xbr. 1667)

Johann Ittig
geboren am 8. Oktober 1607 Schleusingen
gestorben am 21. Juli 1676
begraben in der Paulinerkirche am ... Juli 1676
(Dessen Cörper in der Pauliner Kirchen begraben liegt, daselbst auch sein Epitaphium zu lesen steht.)
Bildarchiv Austria: Porträt Johann Ittig

Johann Hoppe
geboren am 7. Juli 1616 Löwenberg/Schlesien
gestorben am 13. März 1654
begraben in der Paulinerkirche am 17. März 1654
(Am XVII. Marti dieses lauffenden 1654. Jahres bey ansehnlicher und Volckreicher seines Leibes Sepultur, in der Pauliner-Kirchen zu Leipzig erkläret/)
Bildarchiv Austria: Porträt Johann Hoppe

Gottfried Welsch
Geburt 12. November 1618
Bestattung 8. September 1690
begraben in der Paulinerkirche am ... September 1690
(und wurde, wie seine Vorgänger, in der Paulinerkirche begraben)
Bildarchiv Austria: Porträt Gottfried Welsch

Johannes Bohn
geboren am 20. Juli 1640
gestorben am 19. Dezember 1718
begraben in der Paulinerkirche am ... Dezember 1718
(Sein Leichnam wurde in der Paulinerkirche aufs feierlichste und unter Beteiligung aller Kreise der Stadt und Universität beigesetzt.)
Bildarchiv Austria: Porträt Johannes Bohn

Johann Christian Schamberger
geboren am 21. April 1667
gestorben am 4. August 1706
begraben in der Paulinerkirche am 7. August 1706
(am 7. dito Abends unter einem grossen Geleite von Carossen und Fackeln beygesetzet worden. Des Vormittags von 10. biß 11. Uhr ward ihm bey der Universität / nemlich in der Pauliner Kirchen / eine Stunde nachgeläutet/ und soll damit so wohl alhier/ als auf den Universitäts Dörffern 4. Wochen lang in drey Pulsen continuiret / alsdenn aber das hohe Leich-Begängnis vollzogen werden.)
Bildarchiv Austria: Porträt Johann Christian Schamberger

Polycarp Gottlieb Schacher
geboren am 6. Januar 1674
gestorben am 4. März 1737
begraben in der Paulinerkirche am 11. März 1737
(zu Ehren in der Pauliner-Kirche am XI. Martii MDCCXXXVII. über 1. Thessal. V, V.9.10 gehaltenen Leichen-Predigt)
Bildarchiv Austria: Porträt Polycarp Gottlieb Schacher

Beispiele nachweislicher Grablegungen in der Leipziger Paulinerkirche, Stand der Zusammenstellung: 10.09.2017 Wieland Zumpe, Leipzig Copyright © 1999-2017 Email: bach(at)paulinerkirche.org

Weiterführende Informationen:
Die Weihepredigt von Martin Luther für die Paulinerkirche als erste evangelische Universitätskirche
Allgemeine Grundinformationen zur Paulinerkirche
Sachstand